Apple neues iPhone 5 – Testbericht

Das iPhone 5 ist ab 21.9 auch endlich in Deutschland verfügbar. Es ist dünner laut Apple iphone 5sind es nur noch 7,6 Millimeter, schneller aber dafür größer. Bald ist das iphone so groß wie ein Tablet also bei 4Zoll sind wir schon mal :D Was macht das neue Iphone 5 aus? Welche Kritik ist berechtigt? Was ist besser geworden.

Das iphone 5 kommt mit einer 8Mega-pixel Kamera heraus, es ist dünner und spürbar leichter. Das neue iphone ist schneller was den neue A6-Prozosser zu verdanken ist. Weitere Iphone 5 Besondereheiten sind HSPA+, Bluetooth 4.0,und LTE an.

Das neue iphone läuft mit dem IOS6 , was  leider auch einige Probleme macht.

Update: Probleme mit iOS 6 eingeführter Kartenanwendung, Apple Chef entschuldigt sich.

Das neue iphone 5 bietet eine schnelle Internetverbindung per LTE an, ABER ist vor erst nur für Telekom-benutzer  in Großstädten verfügbar. Andere Anbieter bieten derzeit noch kein LTE an, zu dem ist ab zu warten ob Apple nicht für diese Verbindung, noch Lizenzgebühren bezahlen muss. Da LTE zum Teil von Samsung entwickelt worden ist.

Die Größe ist auch nicht nicht jedermann Geschmack, das Ladekabel mag auch nicht jeder. Die Arbeitsbedingungen wie die neuen iphone 5 hergestellt wurden, löst weitere berechtigte Kritik auf. Ich denke bei dem Preis ist das auch absolut ein Unding!

Es ist kein optimaler Start für das neue iphone 5, wie man das sonst von Apple gewohnt ist. Trotzdem wird es ein Verkaufschlager wie die Vorgänger. Was haltet ihr von dem iphone 5 Testbericht und von der Kritik?

Share and Enjoy

Was taugen Schutzfolien für das iPhone und iPod touch?

Was taugen Schutzfolien für das iPhone und iPod touch? So schick ein iPhone oder ein iPod auch sein mag: das Problem des täglichen Gebrauchs was kann man tuen?

Nutzen solche Schutzfoliene für das iphone was ? Lassen sich so kleine Schrammen und Macken reduzieren.Im Rahmen unseres Tests haben wir deshalb sowohl einen iPod touch der zweiten Generation und ein iPhone 3G mit den Polyurethan-Folien und einer Schutzfolie für paar € ausgestattet und zwar sowohl die Vorder-, als auch die Rückseite.

Aufbringen der Folien
Das Aufbringen der Folien ist nicht leicht, denn jedes Staubkorn wird bei der Arbeit mit den Invisibile Shields zum Feind – die Folien agieren wie eine Lupe, Fussel und Staub werden wie durch eine Lupe vergrößert: Es empfiehlt sich deshalb in einer absolut sauberen Umgebung zu arbeiten und, wenig praktikabel, das Atmen vorübergehend einzustellen.

Um die Invisible Shields auf das peinlich genau gesäuberte Gerät anzubringen, müssen diese mit der mitgelieferten Flüssigkeit benetzt und dann feucht auf das Gerät platziert werden. Die Flüssigkeit gilt es daraufhin mit dem im Lieferumfang befindlichen Plastikschaber herauszustreichen, überschüssiges “Spüliwasser” fängt man mit einem Mikrofasertuch auf. Die Ecken bedürfen mitunter einer Sonderbehandlung: hier gilt es das Gerät mit etwas Kraft für einige Minuten in die Handfläche zu stemmen, damit sich die Folien an die Rundungen anschmiegen. Im Idealfall liegen die Invisible Shields nach dieser rund 30 Minuten dauernden Prozedur und einem etwa zwei Tage dauernden Trocknungsprozess absolut plan am Gehäuse an.
Das Invisible Shield in der Praxis
In der Praxis kann das Ergebnis durchaus überzeugen: Die “Schminkspiegel”-Oberfläche des iPod touch wird zuverlässig vor Kratzern geschützt und sah selbst 11 Monate nach dem Aufbringen der Folie noch wie neu aus. Auch ein rückstandsloses Entfernen ist problemlos möglich, allerdings lässt sich die Folie dann nicht mehr erneut aufbringen. Sollte man die Folie aufgrund eines Garantiefalls oder eines Defekts an der Folie selbst austauschen wollen, verspricht der Hersteller kostenlosen Ersatz, bei dem nur die Versandkosten in Rechnung gestellt werden sollen.

Gestört hat uns die veränderte Haptik des Touchscreens: Mag der zusätzliche durch die griffige Plastikfolie bedingte Halt auf der Rückseite des iPods oder iPhones noch Sinn ergeben, stört dieser zusätzliche “Grip” mitunter bei der Bedienung von Anwendungen und Spielen. Und: Ist die Folie nicht absolut plan angebracht, sammeln sich auch an nur minimalst überstehenden Teilen der Invisible Shields zahlreiche unschöne Fussel – so wird aus dem Invisible Shield recht schnell ein “Visible Shield”.

Fazit
Das Invisible Shield hält, was es verspricht – zumindest die Rückseite der aktuellen iPhone- und iPod-touch-Geräte profitiert von dem zusätzlichen Schutz der empfindlichen Hochglanz-Optik. Ob die ohnehin sehr kratzfeste Vorderseiten mit einer solchen Folie geschützt werden müssen, sei aber dahingestellt: Selbst im tagtäglichen Gebrauch kann dieser in der Regel kaum eine Macke zugebracht werden.

ZAGG Invisible Shield | Hersteller: ZAGG Inc. | Web: www.zagg.com | Preis: 24,95 US-Dollar (Modell iPhone 3G/Full Body Coverage)

Teil Quelle: Maclife.com

Share and Enjoy